Gemeindebriefdruckerei

 

Gemeindebriefdruckerei

 

Termine, Veranstaltungen, Gremien

Themenportal "Flüchtlinge"

Auf der Website der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wird in einem Themenspezial über  Hilfen für Flüchtlinge berichtet und man findet Hinweise, wie man Kirche und Diakonie in der Flüchtlingshilfe unterstützen kann. Die Seite listet auch Links zu Diakonie Deutschland auf. Internet: http://www.ekd.de/themen/fluechtlinge/index.html

Briefe zur aktuellen Flüchtlingspolitik

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und die Diakonie Hessen haben angesichts der Debatte um die Aufnahme von Flüchtlingen dazu aufgerufen, sich weiter für Hilfesuchende einzusetzen. Geflüchtete „menschenwürdig zu behandeln und ihnen respektvoll zu begegnen“, dies bleibe aus christlichem Selbstverständnis für Kirche und Diakonie eine dauerhafte Aufgabe.
Hessen-Nassaus Kirchenpräsident Volker Jung und der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Hessen, Wolfgang Gern, appellieren in einem Brief an evangelische Gemeinden und Einrichtungen, sich zudem grundlegend mit Fragen der Zuwanderung auseinanderzusetzen. Dies schließe eine Vielzahl von politischen, rechtlichen, kulturellen, ethischen und religiösen Aspekten ein. Kirche und Diakonie müssten sich für den sachlichen Verlauf von Auseinandersetzungen stark machen.

Die Verbindung von persönlicher Hilfsbereitschaft vieler Ehrenamtlicher mit der Erfahrung eines professionellen Sozialverbands sei eine gute Basis, um dem hohen Anspruch und den Erwartungen gerecht zu werden. Dies werde umso dringlicher, wenn Flüchtlinge die Sammelunterkünfte verlassen und auf die Kommunen verteilt werden.

Die Pressestelle der EKHN hat den Gemeinden und Einrichtungen eine FAQ-Liste zum Thema Flüchtlinge in der EKHN zur Verfügung gestellt, um auf mögliche Anfragen vor Ort besser reagieren zu können.  Die PM, der Brief und die FAQ -Liste stehen in der Datenbank und im Internet. Dort findet man weitere Informationen zur Flüchtlingsarbeit von Kirche und Diakonie.

Internet: http://menschen-wie-wir.de/startseite.html

Kontakt: Volker Rahn, Pressesprecher, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN),
Paulusplatz 1, 64285 Darmstadt, Tel. 0 61 51 / 4 05 - 504, Fax: 0 61 51 / 4 05 - 441,E-Mail: presse@ekhn.de

Reformationsjubiläum 2017 - Themenjahr

MEDIENPAKET ZU LUTHER
Für die Arbeit von Pfarrern und Lehrern zum Thema Reformation hat Vikarin Kira Seel für die Bibliothek und Medienzentrale (BMZ) der Evangelischen Kirche der Pfalz ein Luther-Medienpaket zusammengestellt. Es steht in zwei Taschen mit Luthermotiv zur Ausleihe bereit. Eine Tasche beinhaltet unter anderem den Spielfilm „Luther“, einen Film zu Katharina von Bora und Filmbeiträge zu den 95 Thesen. Jede DVD enthält Arbeitsmaterialien und Anregungen zur Unterrichtsvorbereitung sowie für die Arbeit mit Kindergartenkindern, Schülern und Konfirmanden. Auch ein Heft mit Spielen sowie Materialien für die Erwachsenenbildung sind enthalten. Neben einem der Zeit Luthers nachempfundenen Mönchsgewand bietet das Medienpaket weitere Artikel wie etwa einen Zollstock, der auf der Rückseite einen Zeitstrahl der Reformationsgeschichte darstellt oder ein Tintenfass und eine Schreibfeder. Information zur Ausleihe: http://www.kirchenbibliothek.de  Information: http://www.evkirchepfalz.de/aktuelles-und-presse/pressemeldungen.html?no_cache=1

PROJEKT „500 PLUS X“
Während das Jubiläumsjahr auf seinen Höhepunkt zusteuert und bundesweit gefeiert wird, richtet man in der Staatlichen Geschäftsstelle „Luther 2017“ den Blick nach vorne. In Augsburg bereitet man zum  Beispiel für 2018 das Jubiläum des Augsburger Reichstages von 1518 vor, in Leipzig die Feiern zur Leipziger Disputation von 1519 oder auf der Wartburg die Übersetzung der Bibel durch Luther ins Deutsche im Jahr 1522. Unter dem Motto „500 plus X – gemeinsam weiterdenken“ haben sich in einem Workshop der Geschäftsstelle Vertreter aus Kirchen, Kommunen, Ländern, Kultur und Tourismus mit den Impulsen des Reformationsjubiläums über 2017 hinaus beschäftigt. Es bestand Konsens, dass man lokal und regional entstandene Kooperationen und Netzwerke weiter stärken und ausbauen sollte. „Abstrahleffekte“ des Reformationsjubiläums seien nicht nur in Zentren wie etwa Wittenberg, sondern bundesweit erkennbar. Was zudem über das Jubiläumsjahr weiter Bestand haben werde, seien die touristische Infrastruktur und sanierte historische Gebäude. Information:
http://www.luther2017.de/de/neuigkeiten/500-plus-x-reformationsjubilaeum-weitergedacht/

FRAUENFESTTAG 2017
Die Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland laden am 12. August 2017 zu einem FrauenFestTag nach Wittenberg ein. Unter dem Motto: „HIER stehen WIR“ werden Frauen aus ganz Deutschland und der Welt erwartet, um der Bedeutung der Reformation für Frauen im 21. Jahrhundert nachzugehen und ein Zeichen für das Recht auf Ordination zu setzen. Höhepunkt des Tages wird ein Fototermin sein, der 500 und mehr ordinierte Frauen in ihren Talären auf dem Wittenberger Markt zusammen bringt. Landesbischöfin Ilse Junkermann und Reformationsbotschafterin Margot Käßmann haben ihre Beteiligung zugesagt. Der FrauenFestTag findet im Rahmen der Themenwoche „Familie, Lebensformen und Gender“ statt. Der Flyer steht in der Datenbank und im Internet: http://www.frauenarbeit-ekm.de/lilac_cms/de/7649,,refz,,452/index.html

LIEDERBUCH: „FREITÖNE“
Anlässlich des Reformationsjubiläums geben die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und der Deutsche Evangelische Kirchentag erstmals gemeinsam ein Liederbuch heraus. 202 Lieder umfasst das in einer Auflage von 265.000 Exemplaren gedruckte Liederbuch „freiTöne“, das einen Bogen aus der Zeit der Reformation bis in die Gegenwart spannt. Es enthält mehr als 40 neue Lieder sowie Lieder aus der Feder Luthers, aus dem Evangelischen Gesangbuch, Kirchentagsklassiker und mehrsprachige Lieder aus der internationalen Ökumene. Das Liederbuch ist erhältlich unter: https://www.kirchentag.de/kirchentagsshop.html#product/83171.1

TREFFPUNKT: „DENKBAR. DER LADEN“
In einem ehemaligen Friseursalon in der Wittenberger Innenstadt ist „denkbar. Der Laden“ untergebracht – ein Ladenlokal als Beitrag der Evangelisch-reformierten Kirche, der Oldenburgischen und Bremischen Kirche zum Reformationssommer 2017. Ein Ort, der vom 20. Mai bis 10. September 2017 offen ist und einlädt: zum Nachdenken über Reformation gestern und heute, zu Fragen über Gott und die Welt, zur Diskussion über Kirche und Glauben. Das Programm wird derzeit entwickelt. Ab Mai 2016 steht das Ladenlokal als Tagungsraum für Gemeindegruppen, Kirchenräte, Presbyterien und andere zur Verfügung. Er fasst bis zu 20 Personen und kann gegen eine Tagespauschale gemietet werden. Ebenso eine anliegende Gästewohnung für bis zu vier Personen. Ein Info-Blatt steht im Internet: http://reformiert.de/denkbar-der-laden.html

REISEFÜHRER: „LUTHER IN AUGSBURG“
Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 hat die Regio Augsburg Tourismus GmbH in Kooperation mit dem Evangelisch-Lutherischen Dekanat Augsburg die Broschur „Luther in Augsburg. Wege in der Reformationsstadt“ herausgebracht. Sie leitet zu den historisch bedeutenden Stätten der Reformation in und um Augsburg. Der von Martin Kluger verfasste Reformationsführer (erschienen im context verlag Augsburg, ISBN 978-3-939645-92-4) ist bei der Tourist-Information der Regio Augsburg Tourismus GmbH, bei der Evangelischen Infostelle Annapunkt sowie bei weiteren Partnern der Regio kostenlos erhältlich bzw. bundesweit über den Buchhandel zu beziehen. Information: http://www.context-mv.de

„LUTHER-KOFFER“ DIGITAL UND ANALOG
Die Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“ hat mit Kooperationspartnern Materialien in einem „Luther-Koffer“ zusammengestellt: Unter dem Titel „Auf gut Teutsch – Luther und die deutsche Sprache“ bietet er Module für die schulische und außerschulische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Neben dem Material in ausleihbaren Koffern gibt es auch eine digitale Sammlung mit zehn Kernthemen. Viele spielerische Elemente erleichtern die vertiefende Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache. Sequenzen zur Übersetzung der Heiligen Schrift wie auch zu Luthers Tischsitten gehören ebenfalls dazu. Ob digital oder analog – der „Luther-Koffer“ kann auch die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund unterstützen. Internet: http://www.luther2017.de/de/neuigkeiten/der-digitale-luther-koffer/

COMIC „MARTIN LUTHER“
„Martin Luther – Ein Mönch verändert die Welt“ – so lautet der Titel eines Comics von Ulrike Albers und Johannes Saurer, den das Evangelische Medienhaus in Stuttgart herausgebracht hat (ISBN 978-3-941628-17-5). Er nimmt mit auf die Reise zu verschiedenen Lebensstationen Luthers und zeichnet ein Lebensbild Luthers und seiner Zeit. Nicht nur für die private Lektüre, sondern auch für den Einsatz in Schule und Gemeinde geeignet. Information: https://www.evmedienhaus.de/shop-und-verleih/produktliste/shop/buecher_comics/martin-luther-ein-moench-veraendert-die-welt/

AUSSTELLUNG: „LUTHERBILDER AUS SECHS JAHRHUNDERTEN“
Bereits zu seinen Lebzeiten entstanden rund 500 Gemälde von Martin Luther und in den folgenden Jahrhunderten weitere Bilder, die die jeweils herrschende Deutung der Person und seines Lebenswerkes widerspiegeln und damit auch ein Spiegel der Kultur- und Geistesgeschichte sind. Unter dem Titel „Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten“ sind bis 19. März 2016 in Worms 40 alte und neue Bildnisse Luthers auf 15 Tafeln zu sehen. Danach gehen die „Lutherbilder“ als Wanderausstellung durch Deutschland. Entwickelt wurde die Schau vom Verband kirchlicher Archive der Evangelischen Kirche in Deutschland anlässlich des Reformationsjubiläums. Die Federführung lag bei den Zentralarchiven der Evangelischen Kirche der Pfalz (Speyer) und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (Darmstadt). Ein Begleitband ergänzt die ausgestellten Bilder um weitere 60 Porträts mit erläuternden Texten und einer Auswahlbibliographie. Information zu Terminen und Ausstellungsorten: http://www.zentralarchiv-speyer.de/ausstellungen/ An der Ausstellung interessierte Einrichtungen wenden sich an: archiv@evkirchepfalz.de oder zentralarchiv@EKHN-KV.de

GESANGBUCH MIT NEUEN LIEDERN
Die Evangelischen Kirchen von Kurhessen-Waldeck und in Hessen und Nassau werden am 10. September 2017 anlässlich des Reformationsjubiläums ein gemeinsames Beiheft zum Gesangbuch herausgeben. Eine Arbeitsgruppe einigte sich auf den Liedbestand des Hefts, das den Regionalteil des Gesangbuches nicht ersetzen, sondern sinnvoll ergänzen soll. Aus rund 600 vorgeschlagenen Liedern wurden 160 Lieder für das Beiheft ausgewählt. Gut zu singen sollten sie sein, einen eingängigen Rhythmus haben, verständliche Sprache nutzen und theologisch zeitgemäße Inhalte transportieren. Begleitend wird es Notenausgaben für Klavier und Orgel geben, einen Chor- und einen Posaunenband, sowie eine CD und Bandmaterial, das in Gemeinden vielfältig eingesetzt werden kann. Information: http://www.ekhn.de/aktuell/detailmagazin/news/neue-lieder-zum-reformationsjubilaeum.html

REISEFÜHRER: „LUTHER IN AUGSBURG“
Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 hat die Regio Augsburg Tourismus GmbH in Kooperation mit dem Evangelisch-Lutherischen Dekanat Augsburg die Broschur „Luther in Augsburg. Wege in der Reformationsstadt“ herausgebracht. Sie leitet zu den historisch bedeutenden Stätten der Reformation in und um Augsburg. Der von Martin Kluger verfasste Reformationsführer (erschienen im context verlag Augsburg, ISBN 978-3-939645-92-4) ist bei der Tourist-Information der Regio Augsburg Tourismus GmbH, bei der Evangelischen Infostelle Annapunkt sowie bei weiteren Partnern der Regio kostenlos erhältlich bzw. bundesweit über den Buchhandel zu beziehen. Information: http://www.context-mv.de

„LUTHER-KOFFER“ DIGITAL UND ANALOG
Die Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“ hat mit Kooperationspartnern Materialien in einem „Luther-Koffer“ zusammengestellt: Unter dem Titel „Auf gut Teutsch – Luther und die deutsche Sprache“ bietet er Module für die schulische und außerschulische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Neben dem Material in ausleihbaren Koffern gibt es auch eine digitale Sammlung mit zehn Kernthemen. Viele spielerische Elemente erleichtern die vertiefende Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache. Sequenzen zur Übersetzung der Heiligen Schrift wie auch zu Luthers Tischsitten gehören ebenfalls dazu. Ob digital oder analog – der „Luther-Koffer“ kann auch die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund unterstützen. Internet: http://www.luther2017.de/de/neuigkeiten/der-digitale-luther-koffer/

Verschiedenes in Kürze

WEBFÜHRER FÜR KITAS ZUM ASYLRECHT
Mit einem Webführer unterstützt die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe evangelische Kitas, die Kinder aus Flüchtlingsfamilien betreuen. Erzieherinnen und Erzieher finden Tipps und Verweise zu Links mit weiterführendem Material zum Asylrecht, zur Sprachförderung oder zum Umgang mit traumatisierten Kindern. Der Webführer soll laufend aktualisiert und erweitert werden. Als weiterer Baustein in der Begleitung des Fachpersonals bei der Integration der Kinder aus Flüchtlingsfamilien ergänzt das Angebot die Beratung von Kitas bei der Erstellung von Konzepten sowie die Angebote regelmäßiger Fortbildungen und Fachtagungen. Es steht in der Datenbank und im Internet: http://www.ekir.de/www/service/webfuehrer-19814.php

ARBEITSHILFE: „WILLKOMMEN IM DORF“
Basierend auf den Erfahrungen der Initiative „Willkommen im Dorf“ in Jugenheim (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau) ist eine gleichbetitelte Arbeitshilfe veröffentlicht worden, mit der der Aufbau ehrenamtlichen Engagements zur Integration von Geflüchteten in Dörfern unterstützt werden soll, wo auf keine hauptamtlichen Betreuungsstrukturen zurückgegriffen werden kann. Der Band steht in der Datenbank und im Internet: http://www.ekhn.de/aktuell/detailmagazin/news/fluechtlinge-auf-dem-dorf-willkommen-heissen.html

WEGWEISER: EHRENAMTLICHE ARBEIT MIT FLÜCHTLINGEN
Die Evangelische Kirche im Rheinland und die Evangelische Kirche der Pfalz haben mit der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe (RWL), dem Diakonischen Werk an der Saar und der Diakonie Pfalz die Broschüre „Unter dem Schatten deiner Flügel. Wegweiser für die ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen im Saarland“ herausgegeben. Er vermittelt Grundinformationen, um Flüchtlinge professionell begleiten und unterstützen zu können. Information und Download: http://www.ekir.de/www/service/pm-wegweiser-fuer-ehrenamtliche-in-der-fluechtlingsarbeit-19799.php

Bereits im November 2015 hatte die Diakonie RWL mit der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche einen entsprechenden Wegweiser für NRW herausgegeben. Information und Download: http://www.ekir.de/www/service/pm-hilfe-fuer-helfer--landeskirchen-und-diakonie-unterstuetzen-19420.php

GEMEINDEBRIEFVORLAGE ZUR FLÜCHTLINGSHILFE
Die Evangelische Kirche in Baden hat eine Gemeindebriefvorlage zum landeskirchlichen Maßnahmenpaket zur Flüchtlingshilfe von 11,2 Millionen Euro bis 2018 ins Netz gestellt. Besondere Akzente werden in den Bereichen Interreligiöses Gespräch und Seelsorge, Sorge für besonders schutzbedürftige Menschen sowie

Termine

NEUJAHRSEMPFANG ZU REFORMATION
(für Pressesprecherverband Hessen, Veranstalter: Evangelische Kirche in Hessen und Nassau)
30. Januar 2017

„FORUM E“: EVANGELISATIONS- UND GEMEINDEAUFBAUKONGRESS
(Veranstalter: Evangelisch-methodistische Kirche)
2. bis 4. Februar 2017 in Braunfels

EUROPÄISCHER STATIONENWEG
3. und 4. Februar 2017 in Sarvar, Sopron (Ungarn)

TAGUNG: „PRÄVENTION IN ZEITEN DER WOHNUNGSNOT“
(Veranstalter: Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V., Stadt Cottbus)
3. Februar 2017 in Cottbus
Information: http://www.bagw.de

TAGUNG: „WELTWIRTSCHAFT NACH BREXIT UND US-WAHL“
(Veranstalter: Evangelische Akademie Tutzing, ifo-Institut)
3. bis 5. Februar 2017 in Tutzing
Information: http://www.ev-akademie-tutzing.de/veranstaltung/weltwirtschaft-nach-brexit-und-us-wahl/

FORUM: CHRISTUS-BEWEGUNG „LEBENDIGE GEMEINDE“
4. Februar 2017 in Korntal

FLÜCHTLINGSKONFERENZ „KIRCHE IM AUFBRUCH“
(Veranstalter: Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Diakonie Hessen)
4. Februar 2017 in Frankfurt am Main
Information: http://menschen-wie-wir.de/veranstaltungen/einzelansicht-event/events/ekhn-fluechtlingskonferenz-kirche-im-aufbruch.html

POP-ORATORIUM „LUTHER“
5. Februar 2017 in Düsseldorf

JAHRESTAGUNG DES KONVENTS EVANGELISCHER THEOLOGINNEN IN DER BRD
(Thema: „Christinnen am rechten Rand der Gesellschaft“)
5. bis 8. Februar 2017 in Neudietendorf
Information: http://www.theologinnenkonvent.de/tagung.php

SAFER INTERNET DAY
(Motto: „Be the change: unite for a better internet“)
7. Februar 2017
Information: http://www.klicksafe.de/ueber-klicksafe/safer-internet-day/sid-2017/

ÖKUMENISCHE GESPRÄCHSREIHE
(„500 Jahre Reformation – die heilende Wirkung der Erinnerung“, Veranstalter: Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Erzbistum Berlin)
7., 14., 22. und 28. Februar 2017 in Berlin

VERANSTALTUNG: „DIE FREIHEIT NEUES ZU DENKEN …“
(… Was Wirtschaft und Gesellschaft heute von Martin Luther lernen können“, Vortrag: Margot Käßmann, Veranstalter: Versicherer im Raum der Kirchen/Die Akademie GmbH, Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck)
8. Februar 2017 in Kassel

EUROPÄISCHER STATIONENWEG
8. Februar 2017 in Cieszyn (Polen)

JAHRESTAGUNG DER AG FRAUENARBEIT IM GUSTAV-ADOLF-WERK
(Eröffnung: Jahresprojekt 2017 „Christus lebt und ihr sollt auch leben“ für Kirgistan und Kasachstan)
9. bis 11. Februar 2017 in Leipzig
Information: http://www.gustav-adolf-werk.de/

INTERNATIONALE FILMFESTSPIELE BERLIN – BERLINALE 2017
9.  bis 19. Februar 2017 in Berlin

TAGUNG: „ANTISEMITISMUS ALS AKTUELLE HERAUSFORDERUNG …“
(„… Analyse und Prävention“, Veranstalter: Evangelische Akademie Hofgeismar, Buber-Rosenzweig-Stiftung)
10.  bis 12. Februar 2017 in Hofgeismar
Information: http://akademie-hofgeismar.de/programm/detailansicht.php?category=start&exnr=17113

POP-ORATORIUM „LUTHER“
11. Februar 2017 in Mannheim

EUROPÄISCHER STATIONENWEG
11. Februar 2017 in Bardejov (Slowakei)

ÖKUMENISCHER EMPFANG ZUR BERLINALE
(Veranstalter: Evangelische Kirche in Deutschland, Deutsche Bischofskonferenz, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Erzbistum Berlin)
12. Februar 2017 in Berlin

KIRCHENTAGSSONNTAG
12. Februar 2017
Information: https://www.kirchentag.de/sonntag

FRIEDENSETHISCHER FACHTAG: „INTERRELIGIÖSE KONVIVENZ IM ZEICHEN DES FRIEDENS“
(„… Gewalt- und Friedenspotenziale bei Juden, Christen und Muslimen“, Veranstalter: Evangelische Landeskirche in Baden)
12. Februar 2017 in Karlsruhe

STUDIENTAG: „EVANGELISCHES LEBEN IN ITALIEN“
(Veranstalter: Gustav-Adolf-Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz)
13. Februar 2017 in Berlin

SEMINAR: „NOTFALLSEELSORGER IM FOCUS DER MEDIEN“
(für Beauftragte der Notfallseelsorge in den Landeskirchen und Bistümern, Veranstalter: Versicherer
im Raum der Kirchen/Die Akademie GmbH)
13. bis 14. Februar 2017 in Kassel

DIDACTA
(mit Beteiligung des Ökumenischen Medienladens)
14. bis 18. Februar 2017 in Stuttgart
Information: http://www.evmedienhaus.de

TAGUNG: „VISIONEN FÜR DEN FRIEDHOF …“
(„ …Interkulturalität, Nachhaltigkeit, Transparenz und Qualität“, Veranstalter: Evangelische Akademie zu Berlin)
15. Februar 2017 in Berlin
Information: http://www.eaberlin.de/

SYMPOSIUM / SCHÜLERSEMINAR: „ALLMACHT DER ALGORITHMEN? …“
(„… Die digitale Revolution und wie wir sie gestalten.“, EKHN-Stiftung)
16. bis 18. Februar 2017 in Frankfurt am Main
Information: http://www.ekhn-stiftung.de/symposium2017

STUDIENTAG: „WILLKOMMENSKULTUR KONKRET“
(Veranstalter: Evangelische Akademie Tutzing)
17. Februar 2017 in Tutzing
Information: http://www.ev-akademie-tutzing.de/veranstaltung/willkommenskultur-konkret/

POP-ORATORIUM „LUTHER“
18. Februar 2017 in Hamburg

EUROPÄISCHER STATIONENWEG
18. Februar 2017 in Dublin (Irland)

EKD STUDIENKURS KIRCHE UND SPORT
(Thema: „Mut, Muss oder Muße – Reformen in Kirche und Sport“, Veranstalter: Versicherer
im Raum der Kirchen/Die Akademie GmbH, Evangelische Kirche in Deutschland)
18. bis 25. Februar 2017 in Sils/Maria

JESUSHOUSE
(Veranstalter: proChrist)
20. Februar bis 2. April 2017
Information: http://prochrist.org/veranstalter/jesushouse-2017

EUROPÄISCHER STATIONENWEG
21., 23., 25. Februar 2017 in Liverpool, Cambridge, London (Großbritannien)

BUCHPRÄSENTATION: „95 ANSCHLÄGE – THESEN FÜR DIE ZUKUNFT“
(Herausgeber: EKHN-Stiftung)
22. Februar 2017 in Frankfurt am Main
Information: http://ekhn-stiftung.de/index.php?article_id=229

NORDDEUTSCHER FUNDRAISINGTAG
22. bis 23. Februar 2017 in Hamburg
Information: http://www.norddeutscher-fundraisingtag.de/

KONGRESS CHRISTLICHER FÜHRUNGSKRÄFTE 2017
23. bis 25. Februar 2017 in Nürnberg
Information: http://www.fuehrungskraeftekongress.de/

EVANGELISCHER MOTIVWAGEN ZUR REFORMATION …
(… auf Rosenmontagsumzug Mainz, Initiator: Evangelische Kirche in Hessen und Nassau)
27. Februar 2017 in Mainz

TV-Gottesdienste

ZDF-FERNSEHGOTTESDIENST
(Motto: „Sola gratia – allein aus Gnade“, in der Reihe „typisch evangelisch“, Predigt: Bischöfin Kirsten Fehrs)
12. Februar 2017 aus Hamburg (St. Paulikirche)
Information: http://rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-tv/zdf-gottesdienst

ZDF-FERNSEHGOTTESDIENST
(Motto: „Solus Christus – Christus allein“, in der Reihe „typisch evangelisch“, Predigt: Bischof Heinrich Bedford-Strohm)
26. Februar 2017 aus München-Neuhausen (Christuskirche)
Information: http://rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-tv/zdf-gottesdienst

Komm Webshop