Gemeindebriefdruckerei

 

Gemeindebriefdruckerei

 

Hilfe

Das Magazin „Gemeindebrief“ geht neue Wege. Das Schritttempo wird schneller, das Nachdruckmaterial aktueller. Ab sofort können Gemeindebriefredaktionen, Layouterinnen und Layouter neue Fotos und Texte unabhängig vom zweimonatigen Erscheinungsrhythmus der Printausgabe nutzen. In Kooperation mit dem Evangelischen Pressedienst, dem Onlineportal evangelisch.de und dem renommierten evangelischen Magazin „chrismon“ steht den Abonnentinnen und Abonnenten unserer Bild- und Textdatenbank „Gemeindebrief Plus Online“ zusätzlich eine Auswahl der interessantesten News aus Kirche und Gesellschaft, Diakonie und Kultur zur Verfügung: Bilder, Berichte, Reportagen und Kommentare zum Tagesgeschehen, Fotostrecken von Kirchentagen, Kampagnen, Synoden.

Alle Inhalte sind mit Blick auf die Bedürfnisse der Gemeindebriefredaktionen vor Ort zusammengestellt. Mit diesem völlig neuen Content möchte das Magazin „Gemeindebrief“ eine Lücke schließen, die in der Vergangenheit aufgrund der engen Orientierung am Kirchenjahr gegeben war: Redaktionen können nunmehr auch tagesaktuelle Ereignisse während der laufenden Produktionsphase mit einem Klick auf www.gemeindebrief.de downloaden.

Unabhängig vom neuen Angebot „Aktuell“ steht nach wie vor das jahreszeitlich ausgewählte Material – z.B. Monatssprüche, Andachten, meditative Texte zum Kirchenjahr – gut drei Monate im Voraus zur Verfügung. Zur klaren Unterscheidung beider Angebote heißen die Bereiche auf www.gemeindebrief.de nun „Aktuell“ und „Bild- und Textarchiv“. „Aktuell“ beinhaltet Material zur gegenwärtigen Nachrichtenlage, im „Bild- und Textarchiv“ finden Gemeindebriefmacher alle Inhalte aus den Gemeindebrief-Magazinen.

  • Hier finden Sie eine Kurzhilfe, die Sie bei den ersten Schritten mit der Gemeindebrief-Datenbank „Bild- und Textarchiv“ begleitet.
  • Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum „Bild- und Textarchiv“.
  • Hier finden Sie Hinweise zum Copyright/Nutzungsrecht der Fotos, Grafiken und Texte.

Sie können sich aber auch persönlich an uns wenden:

Komm Webshop